Übelkeit, Brechreiz und Sie werden an eine Magenverstimmung denken. Das ist natürlich, aber es kann sich auch um verschiedene andere Magenkrankheiten handeln. Sie werden auch schon von einem nervösen Magen gehört haben und scheinbar ist der Magen eine zentrale Stelle im Körper, bei dem verschiedene Dinge zusammen laufen. Scheinbar ist der Magen aber auch ein nervliches Organ, das auf Regungen und Emotionen reagiert. Menschen die etwa etwas Schlimmes erleben müssen sich übergeben und an sich handelt es sich beim Magen um einen Muskel, der Speisen durch Kontraktionen verdaut. Hier ist am Beginn des Verdauungsprozess die Stelle, an der Speisebrei und Magensäure aufeinander treffen. Es gibt also viele Facetten die eine Magenkrankheit bezeichnen und hier gibt die Vielseitigkeit die Gelegenheit, einmal über Ihre eigenen Gewohnheiten in der Ernährung nachzudenken.

Sodbrennen als markantes Warnzeichen

Sodbrennen Reflux Ulkus ist ein Warnzeichen und immer wieder hören Sie von den Hinweise, die man in verschiedenen Medien mit bekommt. Sodbrennen kann etwa auch zu Speiseröhren Krebs führen, denn bei dauerhaftem Austritt der Magensäure in die Speiseröhre, kann dies hier das Gewebe dauerhaft schädigen. Auch Magengeschwüre entstehen so und hier heißt es einmal den Magen überprüfen zu lassen und die Speisegewohnheiten zu überprüfen. Zu fettes Essen und zu üppig, kann unter Umständen den Magen auch schädigen.

Vorsorge ist besser als Magenkrebs

Krebs kann am besten in frühem Stadium behandelt und geheilt werden. Viele Faktoren begünstigen Krebserkrankungen und ein kranker Magen sorgt für eine nicht ordentliche Verdauung. So können auch über den Magen Darmkrebs und andere Krebsarten entstehen. Sie werden jetzt wahrscheinlich sagen, dass eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Das sehen Mediziner der alternativen Heilkunst anders. Etwa der Magen als zentrales Element der gesunden Lebensweise. Hier trifft die Umwelt in Form von Nahrung auf den Organismus und die Magensäure tötet unliebsame Keime und Bakterien im Darmtrakt. Was ist aber, wenn sich diese Säure im Magen auch gegen den Organismus wehrt?

Welche Behandlung und Therapien braucht Sodbrennen?

Wenn Sie unter Sodbrennen leiden, dann werden Sie wahrscheinlich erst einmal die bekannten Mittel aus der Apotheke nutzen. Das sollte aber nicht zu einem andauernden Zustand werden. Ihr Magen wird dies mit weiterem Sodbrennen quittieren, wenn Sie nicht an Ihrer Ernährung und etwa am Kaffee Konsum arbeiten. Reflux Ulkus kann Ihnen auf dauer ein Magengeschwür bescheren und auch die Verdauung kann über die Einnahme dieser Mittel leiden. Sie kennen die Risiken und wie schon geschildert, sollten Sie bei andauerndem Sodbrennen auch den Arzt aufsuchen. Auch er wird Ihnen raten Ihr Verhalten zu ändern und er wird abklären, was wirklich die Ursachen sind. Das sind Fakten die wirklich wichtig sind und das sollten Sie beherzigen und nicht einfach weiter Mittel gegen die Symptome nehmen.

Kategorien: Nützlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.