Jeder Mensch unterliegt dem Prozess der Alterung und das bezieht sich auch auf die Gelenke und Knochen. Krankhafte Veränderungen des Knorpel in den Gelenken, Osteoporose als Zersetzung der Knochenstruktur, Arthrose und Rheuma und weitere Arten dieser Erkrankungen bilden den Kern. Was können Sie dagegen tun, hilft mehr Sport oder eine bessere Ernährung? Das sind Fragen, die sich Menschen meist erst dann stellen, wenn die ersten Schmerzen auftauchen. Zu viel Fleisch in der Ernährung oder etwa der Konsum von Alkohol und zu viel Zucker kann immer als Ursache gesehen werden. Wie sieht es aber allgemein mit unserer genetischen Entwicklung aus? Verändert sich unser Knochenbau und sind wir mittlerweile zu perfekten Lebewesen mutiert? Die Evolution sagt genau das Gegenteil und natürlich müssen Sie auch einige Leiden und Schmerzen einfach hinnehmen. Nicht alles lässt sich über die Pharmazie und die ärztliche Kunst lösen.

Gesundheit Gelenke und Knochen

Nur wer sich bewegt, der kann auch gesund sein. Das ist nicht nur eine so dahin gesagt Formel, sondern das sind Fakten die sich auch bei Ihnen bewahrheiten können. Vielleicht gehören Sie auch zu den Menschen, die lieber zu Hause auf der Couch Chillen und sich lieber sportlich vor dem Fernseher betätigen? Das kann sich ändern und Sie müssen dabei nur mehr an die Bewegung denken, die nicht unbedingt anstrengend sein muss. Es muss nicht erst zur Arthrose kommen und Sie können über leichter Spaziergänge und etwa das Fahrradfahren viel unternehmen. So bauen Sie Gelenk- und Knochen Erkrankungen vor. Einige Krankheiten wie etwa die Osteoporose kann Ihnen aber trotzdem Unheil bescheren und auch Menschen die Sport getrieben haben, können an Arthrose erkranken. Sie müssen diese Faktoren als Gesamtpaket sehen und sich auch wohlfühlen. Es gibt einige vorbeugende Maßnahmen die Ihnen Schmerzen in den Knochen verhindern helfen. Denken Sie erst einmal ansatzweise nach. Gerade in der Jugend vernachlässigen viele Menschen diesen allgemeinen Auftrag. Wer also handelt, der braucht am Ende nicht behandelt zu werden.

Besser Lebensgewohnheiten aneignen gegen Knochen- und Gelenkerkrankungen

Das fette Essen in der Kantine, der Schnaps zwischendurch und die Zigaretten, das sind Faktoren die unter Umständen zu Krankheiten führen. Sie werden sagen, ich muss nicht immer nur arbeiten, ich will auch genießen. Ein aktives Nachdenken über die eigenen Gewohnheiten bei Essen und Trinken, sowie mangelnder Bewegung kann Berge versetzen und Ihre Gesundheit erhalten. Gelenkentzündungen haben viele Ursachen und hier geht es einmal nicht speziell um Ermahnungen, sondern eine Art der philosophischen Betrachtung des eigenen Lebens. Viele Menschen warten zu lange um Gewohnheiten beim Essen zu ändern und sich einem neuen Leben zu widmen. Das kann unter Umständen auch zu Knochen- und Gelenkerkrankungen führen.

Schmerzen an Knochen und Gelenken ohne Medikamente behandeln

Geht das überhaupt, dass wir Schmerzen ohne Schmerzmittel aushalten? Sie sollten sich einmal informieren und Sie werden auch Alternativen finden. Gemeint sind keine Rauschmittel, sondern es geht um Meditation und Entspannung. Eine ganzheitliche Betrachtung dient hier zur Ermittlung der Lösungen und nicht immer muss die Schulmedizin der Weisheit letzter Schluss sein, wenn es um Behandlung von Schmerzen in Gelenken und Knochen geht. Das sollten Sie sich einmal überlegen, denn die meisten Schmerzmittel haben sehr starke Nebenwirkungen. Auch Massagen können hier Wunder wirken und hier noch einmal die Aufforderung zu mehr Bewegung. Nur wenn Sie sich bewegen, dann können Sie etwas für die Knorpel in Ihren Gelenken tun. Natürlich gibt es Erkrankungen, die nur von der Schulmedizin behandelt werden können und schauen Sie sich einmal um nach Alternativen.

Kategorien: Körper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.